ProReB - Hydraulisches Energieversorgungssystem

ProReB - Hydraulisches Energieversorgungssystem

Im Rahmen des Verbundprojekts ProReB entstand am FST ein Experimentalsystem zur Vermessung eines hydraulischen Energieversorgungssystems im nominellen und fehlerhaften Zustand. Ziel war hierbei die Entwicklung und Demonstration von Algorithmen zur Fehlerfrüherkennung im betrachteten System.

Der Prüfstand bildet im Wesentlichen das sogenannte „blaue“ Hydrauliksystem vom Airbus A 320 ab. Dazu wurden zum Teil Originalkomponenten wie beispielweise eine Elektromotorpumpe integriert. Dementsprechend wird Skydrol (basierend auf Phosphatester) als hydraulisches Medium verwendet. Zusätzlich zur Originalpumpe ist es möglich, den Prüfstand mit alternativen Pumpen zu betreiben. Die von hydraulischen Verbrauchern abgenommenen Volumenströme werden mittels Lastventilen simuliert.

Zur Emulation verschiedener Fehlerfälle sind Drosseln an geeigneten Stellen integriert. Eine eingehende Vermessung des Systems wird durch die umfassende Sensorik wie beispielweise Druck- und Volumenstromsensoren ermöglicht. Dazu ist unter anderem ein experimenteller nicht-invasiver Durchflusssensor integriert, welcher die Fließgeschwindigkeit des Fluides mittels Ultraschall bestimmt.

Die Ansteuerung des Prüfstandes und die Erfassung von Messdaten erfolgt mittels eines dSPACE Echtzeitsystems.